Hufrehefälle aktuell

26. Juni 2016

Hufrehe ist ein ewig aktuelles Thema und beschäftigt viele Pferdebesitzer besonders im Frühjahr/Herbst. Eine Ausnahme bildete der Winter 2015/2016 in dem uns eine Häufung von Hufrehefällen auf Trab hielt. Mit diesem Bericht möchten wir versuchen die Gründe dafür etwas genauer zu beleuchten.

Googelt man das Thema “Hufrehe” im Netz, kommt es beispielsweise bei Wikipedia zu folgender Ursachenauflistung:

  •  Fütterungsrehe
  • Belastungsrehe
  • Vergiftungs- und Medikamentenrehe
  • Rehe durch Aufnahme kalten Wassers
  • Geburtsrehe

Als weitere Ursachen werden das Cushing-Syndrom, Schilddrüsenerkrankungen, Koliken, Darmentzündungen, erhöhte Blutfette aber auch Kreuzverschlag genannt.
Diese Aufzählung möchten wir durch persönliche Erfahrungen und daraus resultierende Erkenntnisse erweitern. Denn meist ist Rehe eine Folge von mehreren Faktoren, die sich aufschaukeln und gemeinsam zur Katastrophe führen. In vielen Fällen ist es eine Kleinigkeit die das Maß voll macht und die Erkrankung auslöst.

PSSM und EPSM
Polysaccharide Storage Myopathy und Equine polysaccharid Speicher Myopathie

EMS
Equines Metabolisches Syndrom

CUSHING
Eine Hormonstörung durch Erkrankung der Hirnanhangdrüse

Diese drei Begriffe bekommen immer mehr Bedeutung in unserer Arbeit weil sie uns als Spezialisten rund um den Pferdehuf in besonderem Maße fordern. Und speziell wenn es sich um Hufrehe handelt, geht diese immer wieder auch auf die angeführten Faktoren zurück.

Beispiel 1:

Sie sehen, dass dieser eine Faktor bei ungünstigen Bedingungen für die Auslösung einer Hufrehe verantwortlich sein kann.

Beispiel 2:

Sie sehen, es kann auch ein als stabil geglaubtes Pferd über kleine Veränderungen und Fehler wieder zu einem Akutfall werden.

Beispiel 3:


Sehr verlässlich!

Das Unternehmen hält die vereinbarten Termine verlässlich und pünktlich ein. Das Service ist sehr gut und bis jetzt, hat der Hufbeschlag meines Pferdes immer gut gepasst. Es wurde individuell auf die Bedürfnisse meines Pferdes eingegangen.

A.B., Amstetten

Rundum zufrieden!

Ich bin seit Jahren Kunde bei Hoofprotection, speziell bei Stefan Grum, und kann ihn absolut weiter empfehlen. Er ist äußerst bemüht, speziell bei jungen oder komplizierten Pferden bringt er die nötige Ruhe mit. Auch bei unserem Rehepferd war er immer um eine passende Lösung bemüht. Durch die ständige Weiterbildung sind auch knifflige Sachen kein Problem. Für mich würde kein anderer Hufschmied in Frage kommen. Meine Meinung!!!

Sabine R., Gr. Siegharts

Rundum zufrieden

Vielseitigkeitsreiterin Elke Ohrenberger über Hoofprotection:

Die enorme Belastung meiner Pferde durch den Vielseitigkeitssport ist eine Herausforderung für jeden Hufschmied. Mit dem Hoofprotection Team habe ich genau die Qualität in der Hufbearbeitung gefunden die ich mir erwarte. Durch ihre professionelle Arbeit leistet das Team einen großen Beitrag, die Gesundheit meiner Pferde zu erhalten, und das schon seit Jahren!

E. Ohrenberger

Tolle professionelle Leistung

Sind mit dem Gesamtpaket ausgesprochen zufrieden; es wird immer gleichbleibende, gute Arbeit geleistet, auf die Verlass ist.

P.D., 3253 Erlauf

Jahrelang zufriedener Kunde

Kompetent, freundlich, zuverlässig, zu empfehlen.

K.K., 3252 Petzenkirchen



0676 490 49 94
info@hoofprotection.at
Newsletter