Wie kann ich mein Fohlen auf die ersten Hufkorrekturen vorbereiten, damit sie stressfrei ablaufen können?

5. Mai 2018

Das ist eine sehr wichtige Frage, denn der Ablauf der ersten Hufkorrekturen prägt das Fohlen für lange Zeit, vielleicht für sein ganzes Leben. Aus diesem Grund ist es so wichtig, das Fohlen gut darauf vorzubereiten. Das kann man nicht oft genug betonen!


Das Fohlen muss mit täglichen Routinen vertraut gemacht werden. Putzen am ganzen Körper, sowie das Aufheben und Auskratzen der Hufe sollte so selbstverständlich werden, wie bei uns das Zähneputzen.
Das geht nur durch tägliches üben! Üben, üben und nochmals üben!! Ich kann es nicht oft genug sagen. Finden Sie heraus, was ihr Fohlen entspannt! Gewinnen Sie sein Vertrauen! Gehen Sie mit ihrem Fohlen spazieren, um es halfterführig zu machen! Danach wird geputzt und die Hufe ausgekratzt. Ihr Fohlen wird nichts Ungewöhnliches daran finden, wenn wir in seiner gewohnten Umgebung und in der gewohnten Routine die Hufe nicht nur auskratzen, sondern auch gleich korrigieren.
Man beginnt mit einem ruhigen „gib Fuß!“, wenn das Fohlen reagiert wird ausgiebig gelobt. Wir heben das Bein am Anfang immer nur ein wenig an, bis das Fohlen sicherer wird und man den Fuß für längere Zeit halten kann. Wichtig ist es das Fohlen nie aus dem Gleichgewicht zu bringen, denn sonst löst man den Fluchtreflex aus!
Der erste Besuch des Hufschmieds sollte bereits in der 4. Lebenswoche stattfinden. Denn da kann ich ihr Fohlen nicht nur kennenlernen, sondern auch eine erste Beurteilung der Hufstellung vornehmen.
Fehlstellungen lassen sich nämlich bis zum 6. Lebensmonat am besten korrigieren und dieses Zeitfenster sollte man ausnützen!
Ein ruhiger Umgang und das Vermeiden von Druck und Zwang wird uns gemeinsam zum gewünschten Erfolg führen!


Sehr verlässlich!

Das Unternehmen hält die vereinbarten Termine verlässlich und pünktlich ein. Das Service ist sehr gut und bis jetzt, hat der Hufbeschlag meines Pferdes immer gut gepasst. Es wurde individuell auf die Bedürfnisse meines Pferdes eingegangen.

A.B., Amstetten

Rundum zufrieden!

Ich bin seit Jahren Kunde bei Hoofprotection, speziell bei Stefan Grum, und kann ihn absolut weiter empfehlen. Er ist äußerst bemüht, speziell bei jungen oder komplizierten Pferden bringt er die nötige Ruhe mit. Auch bei unserem Rehepferd war er immer um eine passende Lösung bemüht. Durch die ständige Weiterbildung sind auch knifflige Sachen kein Problem. Für mich würde kein anderer Hufschmied in Frage kommen. Meine Meinung!!!

Sabine R., Gr. Siegharts

Rundum zufrieden

Vielseitigkeitsreiterin Elke Ohrenberger über Hoofprotection:

Die enorme Belastung meiner Pferde durch den Vielseitigkeitssport ist eine Herausforderung für jeden Hufschmied. Mit dem Hoofprotection Team habe ich genau die Qualität in der Hufbearbeitung gefunden die ich mir erwarte. Durch ihre professionelle Arbeit leistet das Team einen großen Beitrag, die Gesundheit meiner Pferde zu erhalten, und das schon seit Jahren!

E. Ohrenberger

Tolle professionelle Leistung

Sind mit dem Gesamtpaket ausgesprochen zufrieden; es wird immer gleichbleibende, gute Arbeit geleistet, auf die Verlass ist.

P.D., 3253 Erlauf

Jahrelang zufriedener Kunde

Kompetent, freundlich, zuverlässig, zu empfehlen.

K.K., 3252 Petzenkirchen



0676 490 49 94
info@hoofprotection.at
Newsletter