Korrektur im Rahmen der Trainingstage Tillysburg

29. März 2013

Während einer Seminarveranstaltung die von Hoofprotection organisiert wurde, hatten wir die Möglichkeit verschiedene Pferde zu beschlagen und auch Neues auszuprobieren.

Eines der dort vorgestellten Pferde wurde schon längere Zeit nicht ausgeschnitten und hatte daher sehr verformte und überlange Hufe.Durch die Vernachlässigung der Hufkorrektur über längere Zeit konnten wir im Rahmen dieses Seminares sehr deutllich machen, wie extrem negativ sich überlange Hufe auf die Bewegung des Pferdes auswirken.

Im folgenden Beispiel wollen wir Ihnen die einzelnen Schritte zeigen, die zu einem (fast) komplett anderen Huf nach der Korrektur geführt haben.
Nicht nur die äußere Form der Hufe, auch das Gangbild des Pferdes hat sich sehr verbessert. So wurde allen Teilnehmern deutlich dass Beschlag- und Korrekturintervalle einzuhalten ein wichtiger Bestandteil der Pferdegesundheit ist.


vorher nachher
bild22 bild12

Wir haben nach der Bearbeitung der Hufe dieses Pferdes nichts mehr von ihm gehört und hoffen, dass es ihm heute noch gut geht. Zumindest für diese Korrektur haben wir ein gutes Ergebnis erreicht