Ganzheitliche Tiermedizin – der Zusammenhang von Körper, Geist und Seele

11. Januar 2018

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die Definition von Gesundheit das „vollkommene körperliche, seelische und soziale Wohlbefinden“. Dieses Ziel zu erreichen ist oberste Priorität für einen Ganzheitsmediziner. Ein wichtiger Aspekt in der ganzheitliche Medizin und Tiermedizin ist der Einklang von Körper, Geist und Seele. Der Körper kann letztendlich nur gesund werden und gesund bleiben, wenn auch Geist und Seele gesund sind, d.h. wenn sich das Pferd wohl fühlt, wo es lebt, wenn es keinen Stress hat, keine Ängste oder Ärgernisse.

Ursachen für Probleme beim Pferd

Probleme und Erkrankungen beim Pferd beginnen nur selten auf der körperlichen Ebene. Meist sind es Disharmonien im emotionalen oder psychischen Bereich, die das Pferd krank werden lassen.

„Emotionaler Stress“ kann hervorgerufen werden durch

  • eine unpassende Haltung und/oder Fütterungssystem
  • Ärger, Stress, „Mobbing“ durch Koppelpartner
  • Zu wenig Aufmerksamkeit durch den Besitzer
  • Unpassende oder ungenügende Beschäftigung

Je nach Pferdetyp sind die Voraussetzungen zum Glücklich-sein auch bei Pferden unterschiedlich. Die einen fühlen sich in einer Box wohl und sicher, die anderen brauchen Ihre Freiheit und den ständigen Auslauf in einer Herdenhaltung. Die einen wollen viel Sozialkontakt zu anderen Pferden, die anderen sind Einzelgänger und in einer Gruppenhaltung oft überfordert. Pferde wollen vor allem eines: geliebt werden, genügend Aufmerksamkeit bekommen. Ob das jetzt in ausgedehnte Spaziergänge mit dem Pferd oder in hartes Training mit Erfolgen auf Turnieren mündet, ist von Pferd zu Pferd, und von Besitzer zu Besitzer sehr verschieden. Wichtig ist nur, daß jeder Reiter das passende Pferd für sich und seine Vorstellungen vom „Partner Pferd“ hat.

Pferde sind sehr sensible Lebewesen mit einem feinen Gespür für Stimmungen. Gibt es also Unmut oder Streitereien im Stall, oder fühlt sich der Besitzer dort nicht wohl, spürt das das Pferd. Und auf die Dauer machen diese negativen Gefühle das Pferd krank. Aber auch Sorgen der Pferdebesitzers, Ängste oder andere Emotionen nehmen die Pferde gerne ihren Menschen ab. Je nach Typ des Pferdes kann dieses dadurch grantig werden, oder nervös erscheinen, oder es frisst den Ärger in sich rein, was sich auf Magen oder Leber schlagen kann. Diese emotionalen Ursachen von Problemen oder Erkrankungen sind in der chinesischen Medizin schon sehr lange bekannt.

Mit den Untersuchungsmethoden der Ganzheitsmedizin, der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), der Osteopathie oder beispielsweise der Homöopathie lassen sich bereits Disharmonien beim Pferd erkennen, bevor das Pferd daran erkrankt. Aber auch bei chronischen Problemen kann die ganzheitliche Untersuchung auf andere Ursachen und alternative Therapieansätze kommen.

Welche chronischen Probleme machen den Einsatz von Ganzheitsmedizin sinnvoll?

  • chronischer oder wiederkehrender Husten
  • Sommerekzem
  • Ekzeme unbekannter Ursache, Juckreiz
  • Allergien
  • Stoffwechselerkrankungen, EMS, KPU, Cushing
  • Kotwasser
  • häufige Koliken
  • Headshaking
  • Hufrehe
  • Arthrosen
  • wiederkehrende Rückenprobleme
  • chronische Schmerzen
  • Stress
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • austherapierte Fälle

Die ganzheitliche Untersuchung des Pferdes

Das Besondere an der Art der Untersuchung in der TCM ist die Kunst des Beobachtens sowie das Erfragen der genauen Vorgeschichte des Pferdes. Puls- und Schleimhautdiagnostik, sowie das Abtasten von Akupunktur- und Schmerzpunkten vervollständigen den Befund. In der Homöopathie ist ebenfalls die Vorgeschichte zum jeweiligen Problem von Bedeutung, genau wie eine Typbeschreibung des Patienten. In der Osteopathie werden Befunde durch feinfühliges Abtasten des Pferdes erhoben; die Hand des Therapeuten „hört“ quasi ins Gewebe hinein, was als „Listening“ bezeichnet wird.

Ganzheitliche Therapien für das Pferd

Eine ganzheitliche Behandlung des Pferdes will Körper und Seele heilen. Das lässt sich mit verschiedenen Behandlungsmethoden erreichen. Dazu gehört die Osteopathie, die manuelle Medizin, die Akupunktur, die Kinesiologie, die Homöopathie, oder auch die Kräutermedizin. Auch die Anwendung von Schüssler Salzen oder Bachblüten ist möglich.

Vorteile einer ganzheitlichen Therapie

  • weniger Nebenwirkungen
  • (bei rechtzeitigem Behandlungsbeginn) oft kostengünstiger
  • wirkt vorbeugend und heilend
  • stärkt das Pferd
  • emotionaler Stressabbau

Ziele der ganzheitlichen Tiermedizin

Eine ganzheitliche Behandlung beseitigt nicht nur die Symptome, sondern hilft dem Pferd, seine eigenen Selbstheilungsmechanismen in Gang zu setzen. Dabei wird sein Immunsystem gestärkt, Schmerzen gelindert, der Stoffwechsel entgiftet und das Lymphsystem entlastet. Oberstes Ziel ist eine langfristige Heilung oder zumindest Verbesserung für das Pferd. Alternative Methoden in der Tiermedizin sind ein guter Weg, sein Pferd vor weiteren Erkrankungen in der Zukunft zu schützen und chronische Leiden zu lindern.

Dr. med.vet. Andrea Wüstenhagen

www.pferde-tierarzt.at


Sehr verlässlich!

Das Unternehmen hält die vereinbarten Termine verlässlich und pünktlich ein. Das Service ist sehr gut und bis jetzt, hat der Hufbeschlag meines Pferdes immer gut gepasst. Es wurde individuell auf die Bedürfnisse meines Pferdes eingegangen.

A.B., Amstetten

Rundum zufrieden!

Ich bin seit Jahren Kunde bei Hoofprotection, speziell bei Stefan Grum, und kann ihn absolut weiter empfehlen. Er ist äußerst bemüht, speziell bei jungen oder komplizierten Pferden bringt er die nötige Ruhe mit. Auch bei unserem Rehepferd war er immer um eine passende Lösung bemüht. Durch die ständige Weiterbildung sind auch knifflige Sachen kein Problem. Für mich würde kein anderer Hufschmied in Frage kommen. Meine Meinung!!!

Sabine R., Gr. Siegharts

Rundum zufrieden

Vielseitigkeitsreiterin Elke Ohrenberger über Hoofprotection:

Die enorme Belastung meiner Pferde durch den Vielseitigkeitssport ist eine Herausforderung für jeden Hufschmied. Mit dem Hoofprotection Team habe ich genau die Qualität in der Hufbearbeitung gefunden die ich mir erwarte. Durch ihre professionelle Arbeit leistet das Team einen großen Beitrag, die Gesundheit meiner Pferde zu erhalten, und das schon seit Jahren!

E. Ohrenberger

Tolle professionelle Leistung

Sind mit dem Gesamtpaket ausgesprochen zufrieden; es wird immer gleichbleibende, gute Arbeit geleistet, auf die Verlass ist.

P.D., 3253 Erlauf

Jahrelang zufriedener Kunde

Kompetent, freundlich, zuverlässig, zu empfehlen.

K.K., 3252 Petzenkirchen



0676 490 49 94
info@hoofprotection.at
Newsletter