Hoofprotection – Die Hufschmiede

Hoofprotection ist bis zum heutigen Tag der einzige Zusammenschluss von Hufschmieden in dieser Art in Österreich.

Seit mehr als zehn Jahren hat unsere Zusammenarbeit Bestand und ermöglicht es uns, im Dienste unsere Kundinnen und Kunden und zum Wohle der Pferde, unser Angebot immer weiter zu verbessern und auszuweiten.

Wie entstand Hoofprotection?

  • Josef Tramberger machte seine Praxis bei Hans Seifert, Stefan Grum absolvierte die Ausbildung zum Hufschmied gemeinsam mit Josef Tramberger in Stadl Paura. Roland Mauracher stieß etwas später zur Gruppe dazu
  • Bei einer der größten deutschsprachigen Fortbildungsveranstaltungen lernten wir Mark Spriggs von Total Foot Protection kennen. Mark stellte bei dieser Gelegenheit die damals in Europa noch wenig bekannte Technik des NBS Beschlages vor.
  • Wir interessierten uns sofort dafür und das war der Beginn von Hoofprotection.
  • Der sehr gute Kontakt zu Mark Spriggs  eröffnete uns die Möglichkeit an Seminaren in England teilzunehmen, wo wir Gene Ovnicek, den Entwickler von NBS, und Dr. Barbara Page (sie begleitete die wissenschaftlichen Forschungen zum Thema NBS) kennen lernten.
  • Danach war der Weg klar vorgezeichnet: wir ließen unser Logo entwickeln, besprachen die Einzelheiten unserer Zusammenarbeit und starteten als Gruppe in der Öffentlichkeit.

Die Ziele von Hoofprotection:

  • Beständige Fortbildung um Qualität auf höchstem Niveau anbieten zu können.
  • Absolute Zuverlässigkeit um Kundenwünsche bestmöglich erfüllen zu können.
  • Zusammenarbeit um gemeinsam Problemlösungen erarbeiten zu können
  • Gemeinsamer Auftritt in der Öffentlichkeit

Unser Angebot für Sie

Wir als Gruppe Hoofprotection sind ständig bemüht Ihnen ein Angebot auf dem aktuellen Stand der Forschung und Technik zu bieten. Je nach Bedürfnissen, persönlichen Vorlieben oder sportlichen Erfordernissen, finden wir die passende Lösung für Sie.